Sauerfleisch

Viele werden jetzt denken: der hat sie doch nicht mehr alle. Wer isst denn heute noch sowas? Aber dieses Essen hat mich als Kind schon glücklich gemacht, weil immer dann, wenn es dies gab, kamen Freunde meiner Eltern zu Besuch und es wurde ein toller, geselliger Abend. Das Rezept ist unglaublich einfach und sehr flexibel variierbar. Heute gibt’s nur die Grundversion:

  • 1,2 kg Schweinenacken mit Knochen
  • 1 l Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Zucker
  • 1 TL Senfkörner
  • 125 ml Essig
  • 1 Pk. gemahlene Gelatine
  • 2 in Scheiben geschnittene Zwiebeln

Die ersten 5 Zutaten in einem Kochtopf ca. 90 Minuten sanft köcheln. Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen. Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und 375 ml abmessen, 125 ml Essig hinzufügen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

20150803_152413  20150803_152422 20150803_152441

Abgekühltes Fleisch vom Knochen lösen und in Stücke schneiden, in eine Schale legen. Gelatine nach Packungsaufschrift für warme Gerichte vorbereiten, in die heiße Brühe geben und durch Umrühren auflösen. Über das Fleisch geben und über Nacht im Kühlschrank lagern.

20150803_153606 20150804_174037

2 Kommentare zu „Sauerfleisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s