Szegediner Bolo

Emsige Beobachter dieses kleinen, aber feinen Blogs werden Zweierlei feststellen: zum Einen war ich hier länger abwesend, zum Anderen gab es hier schon mal ein Gericht mit ähnlichem Namen.

Beides ist richtig! Allerdings war es damals das Szegediner Gulasch, das ich hier feilgeboten habe. Dies ist quasi die Expressvariante der fixen 30-Minuten-Küche und nicht minder lecker.

Wer allerdings glaubt, dass der Rezepttitel von mir stammt, der irrt gewaltig: mein Vorbild und Grundsympath Tim Mälzer zeichnete sich dafür verantwortlich.

  • 1 Zwiebel
  • 500 g gemischtes Hack
  • 2-3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • 1 kl. Dose Sauerkraut (550 g)
  • 500 ml Brühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • je 1 TL scharfes und mildes Paprikapulver
  •  150 ml saure Sahne

Hack und in Streifen geschnittene Zwiebel im heißen Öl anbraten.

wpid-20151019_180923.jpg

Tomatenmark und Paprika zufügen und kurz anrösten, mit Brühe ablöschen und Sauerkraut zufügen. Würzen und ca. 35 Minuten garen. Zum Schluss die saure Sahne zufügen und erneut abschmecken.

wpid-20151019_181337.jpg wpid-20151019_182106.jpg